sandra seiss

Vita

09/1990 – 07/1992 | Abschluss staatl. gepr. Elektro-Technische Assistentin

09/1992 - 02/1998 | Dürr AG - Technische Zeichnerin

03/1998 - 06/2006 | Dürr AG - Softwareprogrammierung

07/2006 - heute Dürr AG | Freigestelltes Betriebsratsmitglied (Teilzeit)

02/2009 - heute | Beratung in Hautpflege und typgerechtem Schminken

05/2015 - heute | Eigene Praxis im „Wundervoll“


Weiterbildung

11/2010 - 12/2016 | Ausbildung Kinesiologie-Master mit folgenden Schwerpunkten

  • Touch For Health 1-4
  • Applied Kinesiology (AP) 1-5
  • 5 Häuser des Chi
  • 7 Chi Keys
  • Pitch/Roll/Yaw und Zentrierung
  • Brain Gym
  • Manuelle Chi Therapie
06/2018 - 10/2020 | Weiterbildung systemische Beratung und Coaching in Organisationen am isb in Wiesloch

Meine Berufserfahrung

In meiner beruflichen Karriere konnte ich mich in verschiedenen Rollen ausprobieren. Als Mitarbeitende im technischen Bereich habe ich in der Konstruktion und Softwareprogrammierung mein Wissen aus der Ausbildung aus- und aufbauen können. Für Dürr war ich auch auf Inbetriebnahme und habe in internationalen Teams gearbeitet.

In meiner aktuellen Rolle als hauptberufliche (freigestellte) Betriebsrätin, kann ich hinter die betrieblichen Kulissen blicken und mitgestalten.
Die Position der stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden bringt eine besondere Führungsrolle mit sich. Durch diese Rolle habe ich Erfahrung in der Führung von Teams ohne disziplinarische Verantwortung.

Meine inhaltlichen Schwerpunkte im Betriebsrat sind die Beratung und Unterstützung von Mitarbeitenden und Führungskräften bei Fragen zum Arbeitsrecht, Entgelt, Karriereplanung und im Konflikt.

Zu Dürr:
Dürr ist Anlagen- und Maschinenbauer.

 

Mein Grundsatz

Auch für mich persönlich gilt, meinen Klienten:

  • selbstbestimmt,
  • selbstverantwortlich und
  • selbstbefähigt

gegenüber zu treten.

Selbstbestimmt – die „Chemie“ muss zwischen Klient*in bzw. Kunde*in und Coach stimmen.

Selbstverantwortlich – in der Verbindung zwischen Klient*in und Coach hat jeder die Verantwortung in seiner/ihrer Rolle. Ich bin z.B. die Begleitung auf der Reise zu Entscheidungen. Die Verantwortung, eine Entscheidung zu treffen, liegt beim Klienten/ bei der Klientin.

Selbstbefähigt – um Sie hilfreich durch Ihre Sitzung begleiten zu können, besuche ich regelmäßig Fortbildungen. Welche das aktuell sind, finden Sie unter „Weiterbildung“. Ebenso tausche ich mich auf kollegialer Ebene mit weiteren Kinesiologen und Coaches aus.
Meine eigene Kompetenz ergänze ich durch ein gutes Netzwerk und kann Ihnen im Bedarfsfall auch weitergehende Empfehlungen aussprechen.

 

Mein Lebensmotto

Warum soll ich mich für entweder oder entscheiden, wenn ich beides haben kann?
 

Meine Motivation

Ich möchte zur positiven Veränderung in dieser Welt beitragen und wünsche mir, dass jeder Mensch sein individuelles Potential erkennen und entfalten kann.